Ich bin Pippa...

  • Sabine Scherer
  • Erfolge

..und werde im September schon 3 Jahre alt.

Als ich vor 1,5 Jahren mein Rudel in Rumänien verlassen habe ist mir das ganz schön schwer gefallen. Ganze 2 Nächte lang habe ich geheult wie ein Wolf. Ist aber doch ganz normal – schließlich wusste ich nach meiner langen Reise ja nicht wo ich bin und was ich da eigentlich soll. Meine neue Familie hat mich sofort in ihr Herz geschlossen und sich ganz viel Mühe gegeben es mir so angenehm wie möglich zu machen. Mein Herrchen hat die ersten Nächte bei mir auf der Fußmatte vor der Haustüre geschlafen. Das war mir anfangs lieber als der komische Korb. Damals war ich auch noch jung.

Mittlerweile ist mir der Komfort etwas wichtiger und da genieße ich die Ruhe lieber in meinem kuscheligen Körbchen. Und dass meine Kuschelzeit auch ja nicht vergessen wird, warte ich abends während sie die Kinder ins Bett bringen bereits ganz geduldig vor der Couch auf meine tägliche Massagestunde. Und wehe sie hören zu früh auf, dann tippe ich sie solange sanft mit der Pfote an bis es weiter geht. Hat bisher immer geklappt. Ich bin ein sehr lieber Vierbeiner, sehr gehorsam und komme mit allen meinen Artgenossen bestens zurecht.
Das danken mir meine Besitzer auch mit jeder Menge Freiheit. Ich darf mich in und um unser Zuhause und meist sogar im ganzen Wohngebiet ohne Leine bewegen – solange ich immer komme wenn sie meinen Namen rufen.

Ich möchte mich ganz herzlich – auch im Namen meiner neuen Familie – beim Tierschutzverein Maoland für das Engagement und ihr großes Herz für Tiere bedanken!

Pippa ist angekommen