Happy End für 2 Angst-Welpen

  • Jana Fegert
  • Erfolge

FINA & FELLOW

Vor 3 Monaten kamen Fina und Fellow mit damals ca. 3 Monaten ins Tierheim nach Rumänien. Fellow wurde mit einem Strick um den Hals am Flussufer gefunden, Fina völlig verängstigt und panisch unter einem abgestellten Transporter in der Nähe des Tierheims. Fina und Fellow waren beide völlig verängstigt, panisch vor Menschen, sie pinkelten und koteten sich ein wenn man sie anfasste, sie schrien vor Angst.
Doch die Zwei gaben sich gegenseitig Halt in ihrer Verzweiflung, waren ein kleines Team in einer Welt voller Gefahren und Angst. Sie waren ein Häufchen Elend im Tierheim, und uns war klar: Sie müssen so schnell wie möglich dort raus!

Einen Monat später dann die tolle Nachricht: Beide Welpen können gemeinsam vermittelt werden! Doch schon nach kurzer Zeit mussten beide ihr vermeintlich tolles Zuhause verlassen, die Familie war überfordert. Ihre Wege trennten sich, sie kamen in verschiedene Pflegestellen, wo sich um sie gekümmert wurde, sie Liebe und Vertrauen zu Menschen fassen durften. Der Weg war steinig und hart, doch vor einer Woche, am selben Tag, fanden sich zwei Familien, die diese wundervollen Hunde zu sich nahmen!

Ihre Wege haben sich zwar getrennt, doch ihr gemeinsames Schicksal verbindet die Zwei noch heute. Von Angst und Panik ist heute nichts mehr zu sehen. Fina und Fellow sind zwei glückliche, neugierige, verschmuste und extrem anhängliche Junghunde, die ihr Leben in vollen Zügen genießen!

Diese wunderschöne Geschichte zeigt, dass ein Hund vergessen kann was ihm passiert ist, wenn ihm nur die richtigen Menschen dabei helfen!

Wir sind unglaublich stolz und dankbar für dieses Happy End.

Fina ist zuhause

Fellow ist zuhause